Jahresr├╝ckblick 2018

02.01.2019
Bei der Jahresversammlung der HvO Gruppe Umpfenbach konnte Gruppensprecher Dietmar Busch wieder auf ein ereignisreiches Jahr 2018 sowie auf insgesamt 20 Jahre HvO Tätigkeit auf der Neunkirchener Höhe zurückblicken.
Mit anfänglich nur sehr bescheidenen Mitteln sei es im Laufe der Jahre gelungen die Gruppe sowohl personell als auch finanziell auf gesunde Beine zu stellen.

Mit 32 Einsätzen im Jahr 2018 lagen die Einsatzzahlen leicht unter denen der Vorjahre. Als Höhepunkt des Jahresverlaufes bezeichnete Busch das Fest zum 20-jährigen Bestehen der Gruppe.

Hier wies er nochmals über die hohen Spenden hin, die anlässlich des Festes an die Helfer-vor-Ort überreicht wurden. Er wertete dies als eine große Akzeptanz bei der Bevölkerung und sagte "Das soll und muss uns Ansporn sein unsere Arbeit auf weiterhin hohem Niveau zum Wohle der Bevölkerung fortzusetzen".
Mit insgesamt 703 Einsätzen in diesen Jahren konnte eben auch 703-mal Hilfe bis zum Eintreffen des regulären Rettungsdienstes geleistet werden.

Busch bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern für die geleistete Arbeit und die Bereitschaft sich während des Jahres immer wieder weiter zu bilden.

Stellvertretender Gruppensprecher Thomas Zeitler bedankte sich bei Dietmar Busch für die Arbeit als Gruppensprecher.


Text: Norbert Keller, HvO Umpfenbach